Wechseln zu: Navigation, Suche

Meeting de


Präambel

Richtig, DENOG ist bisher hauptsächlich ein IRC-Kanal und eine Webseite. Seit einigen Jahren haben wir uns auf Beerings getroffen und mitunter auch darüber diskutiert, ob wir nicht nach dem Vorbild von NANOG oder SWINOG einen Schritt nach vorne machen könnten. Aber der entscheidenen Anstoss hat bisher gefehlt.


Wer wird das jetzt ändern?

Eines Tages haben Arnold Nipper, Jens Hoffmann, Frank Orlowski, Sascha Pollok und Marcus Stögbauer beschlossen, dass die Zeit gekommen ist. Unterstützt wurden sie, neben anderen, von Sebastian Abt, Florian Täger, Wolfgang Tremmel und Carolin Geib. Du vertraust uns? Prima, dann hilf uns, das Meeting zu gestalten. Du hast andere Ideen? Noch besser. Komm vorbei, diskutiere mit uns und allen anderen DENOGlern und setze Deine Ideen um.


Warum ist die Namensliste so DE-CIX-lastig?

Zufall und gute Verbindungen. Die Mitarbeiter der DE-CIX Management GmbH sehen sich als Teil der Netzwerk-Community und haben sich bereit erklärt, den Rahmen für das Meeting bereitzustellen.


Wer zahlt für das Meeting?

Als Teilnehmer verlangen wir von dir einen symbolischen Betrag, der einen Teil der gesamten Kosten decken wird. Die DE-CIX Management GmbH hat sich zur Verfügung gestellt, diesen Betrag einzusammeln und das Risiko zu tragen. Alle finanziellen Dinge werden transparent online dokumentiert.


Ok, dann also bis zum 5. November?

Ja, auf jeden Fall. Die Anmeldungist seit einiger Zeit möglich.

Wie sieht die Zukunft von DENOG aus?

Das kommt auf Dich als Teilnehmer an. Ein Slot auf dem Meeting ist für organisatorische Dinge reserviert. Hier brauchen wir keine Einreichungen, sondern Deine Bereitschaft, mit den anderen DENOGlern Ideen zu diskutieren.


Und was ist mit Tee?

Weitere Fragen? Das ist zum Glück ein Wiki. Schreib sie hier rein, und wir werden sie beantworten, wenn wir sie sehen. Oder sprich einen von uns im IRC an, oder schreib eine E-Mail, oder ... Nur eine Bitte: Ändere nichts an den schon bestehenden Fragen.